Gesundheits- und Krankenpflege

Informationen zur Fachrichtung Gesundheits- und Krankenpflege

Die Berufsfachschulausbildung der Klinikum Chemnitz gGmbH in der Fachrichtung Gesundheits- und Krankenpflege wird seit 1974 angeboten, eine erfolgreiche und langjährige Tradition.

Dazu gehören dauerhaft sehr gute bis gute Ausbildungs- und Vermittlungsergebnisse sowie die bundesweite Wertschätzung als kompetente Medizinische Berufsfachschule.

Dipl.-Pflege- und Gesundheitswissenschaftlerin Annett Jankowsky
Tel.:
0371 333-29909
Fachrichtungsbetreuerin Gesundheits- und Krankenpflege

Download des Flyers

Ziel der Ausbildung

Die Ausbildung soll den Schüler befähigen, sein Pflegeverständnis auf der Grundlage pflegewissenschaftlicher, medizinischer und bezugswissenschaftlicher Kenntnisse zu entwickeln sowie fachliche, personale, soziale und methodische Kompetenzen auszuprägen.

Der Auszubildende erwirbt folgende berufliche Kompetenzen:

  • Gesundheitserzieherisch und gesundheitspflegerisch wirksam werden
  • den Pflegebedarf und die Bedürfnisse erkennen und entsprechende pflegerische Maßnahmen planen, durchführen, dokumentieren und reflektieren
  • pflegerische Maßnahmen fachlich kompetent und bedarfsgerecht ausführen
  • fachkundig bei diagnostischen, therapeutischen und rehabilitativen Maßnahmen mitwirken
  • in akuten Notsituationen selbstständig Sofortmaßnahmen der Ersten Hilfe einleiten und kompetent in Krisen- und Katastrophensituationen mitwirken
  • die Wiedergewinnung und Erhaltung einer möglichst selbstständigen Lebensführung unter Berücksichtigung der individuellen Situation und der Biografie unterstützen
  • die zu betreuenden Menschen sowie deren Bezugspersonen beraten, anleiten und begleiten
  • Kooperationen mit anderen Einrichtungen im Gesundheits- und Gemeinwesen entwickeln und aufrechterhalten
  • betriebswirtschaftliche Zusammenhänge erkennen

Zugangsvoraussetzungen

Die Ausbildung richtet sich nach dem Gesetz über die Berufe in der Krankenpflege (Krankenpflegegesetz - KrPflG), der dazugehörigen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (KrPflAPrV) und dem Lehrplan für die Berufsfachschule des Freistaates Sachsen in der jeweils gültigen Fassung.

Nach diesem Gesetz ist Voraussetzung für den Zugang zur Ausbildung:

  • dass die Bewerberin oder der Bewerber in gesundheitlicher Hinsicht zur Ausübung des Berufes geeignet ist und
  • der Realschulabschluss oder eine andere gleichwertige abgeschlossene Schulbildung oder
  • der Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung zusammen mit 
    • einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung mit einer vorgesehenen Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren oder
    • einer Erlaubnis als Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer

Struktur der Ausbildung

  • 3 Jahre Vollzeitausbildung mit jährlichem Beginn per 1. September
  • Die theoretische und praktische Ausbildung erfolgt im Turnusunterricht mit 4-wöchigem Wechsel.
  • Der theoretische Bereich umfasst 2100 Stunden und findet überwiegend an der Medizinischen Berufsfachschule der Klinikum Chemnitz gGmbH, Berganger 11, 09116 Chemnitz, von montags bis freitags hauptsächlich in der Zeit von 07:30 bis 14:25 Uhr, ggf. auch samstags, statt.
  • Die praktische Ausbildung mit 2500 Stunden erfolgt in der Klinikum Chemnitz gGmbH und darüber hinaus in anderen geeigneten medizinischen Einrichtungen.

Inhalt und Ablauf der Ausbildung

Theoretischer und praktischer Unterricht

Berufsübergreifender Bereich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Ethik oder Religion

Berufsbezogene Themenbereiche:

  • Pflegesituationen bei Menschen aller Altersgruppen erkennen, erfassen, bewerten
  • Pflegemaßnahmen auswählen, durchführen und auswerten
  • Unterstützung, Beratung und Anleitung in gesundheits- und pflegerelevanten Fragen fachkundig gewährleisten
  • Bei der Entwicklung und Umsetzung von Rehabilitationskonzepten mitwirken und diese in das Pflegehandeln integrieren
  • Pflegehandeln personenbezogen ausrichten
  • Pflegehandeln an pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen ausrichten
  • Pflegehandeln an Qualitätskriterien, rechtlichen Rahmenbestimmungen sowie wirtschaftlichen und ökologischen Prinzipien ausrichten
  • Bei der medizinischen Diagnostik und Therapie mitwirken
  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen der Ärztin oder des Arztes einleiten
  • Berufliches Selbstverständnis entwickeln und lernen, berufliche Anforderungen zu bewältigen
  • Auf die Entwicklung des Pflegeberufes im gesellschaftlichen Kontext Einfluss nehmen
  • In Gruppen und Teams zusammenarbeiten

Praktische Ausbildung
Die praktische Ausbildung findet in den entsprechenden fachlichen Einrichtungen, wie Chirurgie, Innere Medizin, Orthopädie, Neurologie, Psychiatrie, Pädiatrie und Gynäkologie statt.
Weitere Praktikumsplätze werden von der Berufsfachschule ausgewählt und zur Verfügung gestellt.

Das an der Ausbildung beteiligte Fachpersonal der Theorie und der Praxis verfügt über langjährige Berufserfahrungen und gewährleistet dadurch eine optimale Qualität und Verflechtung der Ausbildung.

Prüfung

Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Prüfung, die einen schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil umfasst.

Abschluss

Staatliches Zeugnis und Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung.

Arbeitsmöglichkeiten

  • Kliniken
  • Alten- und Pflegeheime
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Sozialstationen und ambulante Pflegeeinrichtungen
  • Ambulanzen in medizinischen Fachbereichen
  • Behinderteneinrichtungen

Qualifizierungsmöglichkeiten

Der staatlich anerkannte Beruf "Gesundheits- und Krankenpfleger/in" bildet u. a. die Grundlage für vielfältige Spezialisierungsmöglichkeiten, wie z. B.:

  • Fachschwester/Fachpfleger
  • Praxisanleiter/in
  • Lehrbeauftragte/r
  • Gruppen-, Bereichs- bzw. Pflegedienstleiter/in
  • Pflegemanager/in
  • Manager/in im Gesundheitswesen
  • Diplompflegepädagogin/Diplompflegepädagoge
  • Diplommedizinpädagogin/Diplommedizinpädagoge

Finanzierung

Die Ausbildung an der Medizinischen Berufsfachschule der Klinikum Chemnitz gGmbH ist schulgeldfrei. Der Träger der Ausbildung gewährt dem Schüler eine Ausbildungsvergütung.

Bewerbung

Bewerbungsunterlagen nach Schulordnung Berufsfachschulen Sachsen (BFSO):

  • Bewerbungsanschreiben (als Aufnahmeantrag), im Falle der Minderjährigkeit des Bewerbers muss das Anschreiben von einem Erziehungsberechtigten unterschrieben sein
  • lückenloser tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild und Angabe von:
    • Vor- und Familienname, ggf. Geburtsname
    • Geburtsdatum und -ort
    • Geschlecht
    • Name und Vorname der Erziehungsberechtigten bei minderjährigen Schülern
    • Anschrift und Telefonnummer
    • Notfalladresse
    • Staatsangehörigkeit, gegebenenfalls Status als Aussiedler
    • Angaben zur bisherigen schulischen und beruflichen Vorbildung
  • Schulzeugnis (beglaubigte Kopie), das die Aufnahmevoraussetzungen nachweist, oder, sofern dieses Zeugnis noch nicht erteilt wurde, eine beglaubigte Kopie des letzten Halbjahreszeugnisses. In diesem Fall ist die beglaubigte Kopie des Zeugnisses, welches die Aufnahmevoraussetzungen nachweist, unverzüglich nachzureichen.
  • ggf. Berufsnachweise (Kopien) und beruflicher Werdegang sowie Nachweise über berufsrelevante Praktika
  • ärztliche Gutachten über die Tauglichkeit* für den gewünschten Beruf (nicht älter als drei Monate)
  • eine Erklärung* gemäß § 4 Schulordnung Berufsfachschulen Sachsen
  • ggf. Genehmigung auf vorzeitigen Ausbildungsbeginn

*Einen Vordruck können Sie sich unter dem Menüpunkt Berufsausbildung ausdrucken bzw. downloaden.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Dezember des Vorjahres zum Ausbildungsbeginn.
Es werden nur vollständig und pünktlich eingereichte Bewerbungen im Auswahlverfahren berücksichtigt.
Bitte geben Sie Mehrfachbewerbungen vergangener Jahre in der Klinikum Chemnitz gGmbH pro Ausbildungsberuf für die Anerkennung von Bonuspunkten im Auswahlverfahren an.
 

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:

Klinikum Chemnitz gGmbH
Personalwesen / Ausbildung
Flemmingstraße 2
09116 Chemnitz
Tel. Personalwesen: 0371 333-33193
Tel. Berufsfachschule: 0371 3391077
Fax: 0371 4004255
E-Mail: medbfs@skc.de

Für Fragen und Beratungen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Erfahren Sie mehr über unsere Qualitätsstandards.

Klinoskop

Lesen Sie online das Klinoskop, die Firmenzeitschrift des Klinikums Chemnitz.

Babygalerie

Wir sind in der Geburtshilfe des Klinikums Chemnitz zur Welt gekommen.