Auf Station

Tagesablauf

Wichtige Voraussetzung für Ihre Gene­sung ist das Vertrauensverhältnis zum behandelnden Arzt. Informieren Sie ihn möglichst genau über Ihre Beschwerden, die Vorgeschichte Ihrer Krankheit und über die Medikamente, die Sie bisher genommen haben. Der Arzt spricht mit Ihnen über die geeignete Behandlung. Unklarheiten kön­nen bei der täglichen Visite oder in einem gesonderten Gespräch vorgebracht werden, denn nur im gegenseitigen Verständnis kann eine Behandlung erfolgreich sein.

 

Partner des Arztes auf der Station ist das Pflegepersonal. Täglich bemüht es sich um Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbe­finden. Zur Visite, den Mahlzeiten sowie zu den Behandlungen bitten wir Sie, sich in Ihrem Zimmer aufzuhalten. Bitte beachten Sie die Ruhezeiten – auch im Interesse anderer Patienten.

 

Ihren Speiseplan legen die Servicekräfte der Station mit Ihnen gemeinsam fest. Diese beraten Sie zu den Wahlmöglichkei­ten innerhalb Ihrer festgelegten Kostform. Außerdem kümmern sie sich darum, wenn Sie eine Zeitung lesen möchten, Artikel des persönlichen Bedarfs benötigen oder Ihre Blumen frisches Wasser brauchen. Täglich werden Ihre Essenswünsche durch eine Servicekraft erfasst.

 

Bitte bespre­chen Sie mit dem Arzt, ob Sie das Bett verlassen können, und informieren Sie das Stationspersonal, wenn Sie die Station verlassen. Eine Beurlaubung während des Kranken­hausaufenthalts ist nur in Ausnahmefäl­len möglich. Ihr müssen der Stationsarzt und die Krankenkasse zustimmen.

Wertsachen

Bitte verzichten Sie in eigenem Interesse und soweit möglich auf Wertgegenstände und größere Geldbeträge. Wenn es erforderlich ist, ist eine Hinterlegung in der Klinik gegen Empfangsbestätigung möglich. Für anders aufbewahrte Wertsachen können wir keine Haftung übernehmen.

Rauchen

Nach §2 Absatz 2 des Sächsischen Nichtraucherschutzgesetz (SächsNSG) vom 26. Oktober 2007 ist das Rauchen in Einrichtungen, die der gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung dienen, wie Krankenhäusern, verboten. Dementsprechend gilt im gesamten Klinikum Chemnitz das Rauchverbot. Ausgenommen sind gesondert gekenn­zeichnete Flächen in der Außenanlage, die sogenannten Raucherpavillons.

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Erfahren Sie mehr über unsere Qualitätsstandards.

Klinoskop

Lesen Sie online das Klinoskop, die Firmenzeitschrift des Klinikums Chemnitz.

Babygalerie

Wir sind in der Geburtshilfe des Klinikums Chemnitz zur Welt gekommen.