• Die KJP Chemnitz leistet die Aufgaben der diagnostischen und therapeutischen Vollversorgung auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendpsychiatrie für die Stadt Chemnitz und angrenzende Versorgungsgebiete der Landkreise Mittleres Erzgebirge und Mittelsachen. Es findet eine ambulante Versorgung durch die Psychiatrische Institutsambulanz (PIA) und durch stationäre und teilstationäre Angebote auf der Aufnahme- und Krisenstation, der Kindertherapiestation und der Jugendtherapiestation statt (30 Betten).
  • Wir behandeln das gesamte Spektrum kinder- und jugendpsychiatrischer Störungen, wie Entwicklungsstörungen (z. B. Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen, Stottern, motorischen Entwicklungsstörungen), Autismus, hyperkinetische Störungen, depressive Verstimmungen, Ängste oder Zwänge, Einnässen und Einkoten, Schlaf- und Essstörungen, Psychosen und soziale Verhaltensstörungen.
  • Aufgrund der relativ geringen Zahl der stationären Behandlungsplätze bei einem recht großen Einzugsgebiet werden besondere Anforderungen an die Flexibilität und Belastbarkeit unserer drei Stationen gestellt. So kann es sein, dass nach einer ambulanten Diagnostikphase eine empfohlene stationäre Weiterbehandlung nicht unmittelbar erfolgen kann und die Kinder auf einer Warteliste vermerkt werden.

Bei schweren Krankheitsverläufen und Notfällen ist selbstverständlich eine sofortige Aufnahme zur weiteren Stabilisierung, Diagnostik und eventuell anschließenden Therapie möglich.

Seelische Krankheit greift fundamental in das Leben ein und bedroht sowohl die gesellschaftliche Integration der Kinder als auch ihre Persönlichkeitsentwicklung. Es ist daher von größter Bedeutung, dass wir in jeder Phase unserer Zusammenarbeit eng mit allen Institutionen, die Kinder begleiten, wie Schulen oder andere Lehranstalten, Jugendämter, Polizei, Gerichte, kooperieren.

Wir arbeiten sehr gut mit den Kinder- und Hausärzten der Region, den umliegenden Kinderheimen, niedergelassenen Kinder- und Jugendpsychiatern und Kinder- und Jugendpsychotherapeuten, der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Chemnitz und dem Sozialpädiatrischen Zentrum Chemnitz zusammen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Gemeinsam mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums behandeln wir auf einer Station für psychosomatische Störungsbilder Kinder und Jugendliche mit einem derartigen Beschwerdebild.

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Erfahren Sie mehr über unsere Qualitätsstandards.

Klinoskop

Lesen Sie online das Klinoskop, die Firmenzeitschrift des Klinikums Chemnitz.

Babygalerie

Wir sind in der Geburtshilfe des Klinikums Chemnitz zur Welt gekommen.